Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
04.01.2018
„Sport. Integration. Erfolg. Was unsere Gesellschaft zusammenhält“
VfB-Präsident Wolfgang Dietrich beim CDU-Neujahrsempfang / 19. Januar in Rottweil

Zum diesjährigen, erneut öffentlichen Neujahrsempfang lädt der CDU-Kreisverband Rottweil auf Freitag, 19. Januar in die Stadthalle Rottweil, Stadionstraße 40 ein. Beginn ist um 19 Uhr.

Gastredner ist dieses Mal der Präsident des VfB Stuttgart, Wolfgang Dietrich. Mit  seinem Vortrag unter dem Titel „Sport. Integration. Erfolg. Was unsere Gesellschaft zusammenhält“ greift er eine Thematik auf, die weit über den sportlichen Bereich hinaus grundsätzliche Bedeutung hat. „Angesichts zunehmender Unsicherheiten und der Herausforderungen auf so vielen Gebieten wollen wir im Gespräch mit Wolfgang Dietrich als einer herausragenden Persönlichkeit im Land an der Schnittstelle zwischen Sport, Gesellschaft und Politik den Dialog führen“, sagt der CDU-Kreisvorsitzende Stefan Teufel und freut sich auf einen Neujahrsempfang, „mit dem wir diesmal erneut neue Wege gehen.“

Bei diesem sicherlich wieder „herausragenden gesellschaftlichen Ereignis“ (Stefan Teufel) wird die CDU im Kreis aber über die grundsätzliche Debatte hinaus auch den Eventcharakter nicht zu kurz kommen lassen: Beim Torwandschießen soll es sich zeigen, ob dabei die Treffsicherheit größer sein wird als die der aktuellen Bundesligamannschaft des VfB Stuttgart!

Neben Wolfgang Dietrich werden auch der Bundestagsabgeordnete und Unionsfraktionsvorsitzende Volker Kauder sowie der Landtagsabgeordnete Stefan Teufel mit ihren Beiträgen weitere  Akzente zu dem diesjährigen Neujahrsempfang setzen.

Anmeldungen zur Teilnahme am Neujahrsempfang der CDU werden erbeten unter Telefon 0741-7800 oder mail@cdu-kv-rottweil.de.

Info:

Der 69-jährige Wolfgang Dietrich  ist seit dem 9. Oktober 2016 Präsident des VfB Stuttgart und seit Juni 2017 Vorsitzender des Aufsichtsrats der VfB Stuttgart 1893 AG.

Der Vater von zwei erwachsenen Söhnen gründete bereits mit 22 Jahren sein erstes Unternehmen und baute in den 1980er und 1990er Jahren mehrere mittelständische Software-Unternehmen auf. Weitere Stationen seiner Tätigkeit waren  Finanzierung und  Marketing im Bereich des Profifußballs, und er war von 2010 bis 2015 Sprecher und Vorstandsvorsitzender des Bahnprojekts Stuttgart – Ulm.

Dass Wolfgang Dietrich weit über den sportlichen und wirtschaftlichen Bereich hinaus Verantwortung trägt, zeigt seine Unterstützung mehrerer karitativer Projekte in Südafrika.

Impressionen
Termine