Neuigkeiten

01.07.2019, 10:39 Uhr | R.King
Jedes Kind muss schwimmen lernen können - spätestens gegen Ende der Grundschulzeit
Stefan Teufel will Initiative in Stuttgart vorantreiben
Die erschreckend hohe Zahl an Schwimmunfällen mit den 62 Todesfällen im vergangenen Jahr im Land lässt den Landtagsabgeordneten Stefan Teufel (CDU) nicht ruhen: So unterstützt der CDU-Kreisvorstand Rottweil einmütig seine in der Vorstandssitzung vorgetragene und angekündigte konzentrierte Aktion, mit der mehr Kindern das Schwimmen gelehrt werden soll als dies derzeit der Fall ist.
Schwimmen ist eine Grundkompetenz, die zu oft in der Grundschule nicht mehr gelernt wird. (Bild von fancycrave1 auf Pixabay)

Gemeinsam mit den Schulen und Teilen der Wasserrettungsorganisationen im Land will Stefan Teufel erreichen, dass das Schwimmen spätestens mit dem Verlassen  der Grundschule erlernt sein soll.

„Es ist unerlässlich, dass die Grundfähigkeit zum Schwimmen beherrscht sein soll, fasst der CDU-Kreisverband die Diskussion zusammen und ermuntert den Landtagsabgeordneten nachhaltig zu der von ihm vorgeschlagenen Initiative.

Denn die Fakten sprechen eine bedenkliche Sprache: rund 60 Prozent der Zehnjährigen sind laut Südwestrundfunk keine sicheren Schwimmer. Stefan Teufel: „Wir wollen nicht hinnehmen, dass 25 Prozent der Grundschulen keinen Zugang mehr zu einem Schwimmbad haben oder zum Teil lange Wege auf sich nehmen müssen.“ Dem will der CDU-Politiker entgegenwirken – mit vorbehaltloser Unterstützung des Kreisvorstandes. 

Nächste Termine

Weitere Termine